Nähen

Oh Tannenbaum, Oh Tannenbaum….

Nein, ich hab mich nicht in der Jahreszeit geirrt! Das Thema war grad ganz aktuell bei uns, weil die kleine Püppi dieses Jahr als Christbaum im Fasching verkleidet war….

Aber dazu muss ich kurz ausholen. Ich bin draufgekommen, ich lerne wohl nicht aus meinen Fehlern. Hatte ich mich letztes Jahr noch beklagt, wie d*** ich eigentlich war, die Kinder einfach so zu fragen, wie sie sich im Fasching verkleiden möchten. Natürlich kommen da die aberwitzigsten, schwer umsetzbaren, Ideen. Für heuer hatte ich mir vorgenommen, gleich im Vorfeld eine etwas eingeschränkte Auswahl anzubieten – immerhin haben wir eine Kiste voller Verkleidungen.

Tja, das war der Plan. Die Realität sah allerdings etwas anders aus. Heuer lies ich mir über die Schultern schauen, als ich auf Pinterest Faschingskostüme schmökerte…?!? 😱

Was soll ich jetzt noch sagen. Natürlich waren demzufolge die Wünsche nicht „Prinzessin“ oder „Schmetterling“, was wir zu Hauf zu Hause haben, sondern dieses Jahr sollte es „Christbaum“ 🌲 und „Popcorntüte“ 🍿 sein. Und das waren noch die halbwegs umsetzbarsten Ideen!

Naja, an sich nähe ich Faschingskostüme ja sehr gerne. Zumindest zu Beginn. Je länger das dann dauert, umso mehr zweifle ich an mir, weil angezogen wird das Kostüm bei uns tatsächlich dann bloß einmal, nämlich am Faschingsdienstag in der Schule. Wenn dann auch noch das Kind krank wird, zieht es im schlimmsten Fall das Kostüm gar nicht an, oder wie bei uns heuer nur 2 Stunden…

Mit den Popcorn war ich schon fast fertig (ich hatte diese zu Beginn aus Baumwollvlies gemacht), als mich mein Vater fragte, ob diese hoffentlich nicht leicht entzündbar wären? Ich wies ihn darauf hin, dass in der Schule kein offenes Feuer und keine Kerzen erlaubt sind. Ganz ließ mich der Gedanke aber nicht los, und ich machte einen Test. Ich schnappte mir ein Popcorn, hielt es übers Waschbecken und versuchte, es anzuzünden. Was dann passierte, veranlasste mich, das Kostüm neu zu überdenken beziehungsweise das Material, aus dem die Popcorn gemacht waren, dafür zu verwerfen…. Das Popcorn ging in einer Stichflamme auf und brannte in Sekundenschnelle ab 😱

Mit gutem Gewissen konnte ich dies dann meinem Kind nicht mehr anziehen. Also machte ich mich auf die Suche nach Ersatzmaterial in meinem Stoffkeller. Ich hatte noch weißen Tüll zu Hause, aus dem ich dann neue Popcorn machte. Damit diese etwas voluminöser wurden, habe ich sie mit Polsterfüllmaterial gestopft. Die neuen Popcorn sahen zwar nicht mehr so richtig popcornmäßig aus, aber Sicherheit geht vor! Auch mit dem neuen Material machte ich den Brenntest, und stellte fest, mit Feuer schmilzt das Zeug nur, geht aber nicht in Flammen auf.

Beim Kostüm der Kleinen sparte ich im unteren Rückenbereich mit der Verzierung, damit sich die Dame im Kleid auch hinsetzen kann. 😄

Bei allem Aufwand: die Kinder hatten eine Riesenfreude, und das ist es doch, worauf es ankommt, oder?

Viel Liebes

von Frau Clau

Advertisements
Nähen

……werde ich ein Schmetterling!

Ich weiß ich weiß, der Beitrag „Wenn ich groß bin,…..“ ist ja eigentlich schon gar nicht mehr wahr! Verrast die Zeit im Moment nur bei mir so, oder geht’s euch auch so?

Zu einer weiteren Verzögerung hat geführt, dass ich im Moment keine guten Fotos hinbekomme. Da muss ich mir überhaupt noch was überlegen. Deshalb gibt’s in diesem Beitrag jetzt leider auch nur Handyfotos vom Faschingsdienstag Morgen.

Trotzdem, die Auflösung bin ich euch schuldig! Meine Große wollte also heuer im Fasching als Schmetterling gehen, und das ist draus geworden 😄

Bei der kleinen Madame hatte ich heuer Glück – Onchao aus dem Vorjahr ging in eine zweite Runde (und passte zum Glück noch!).

Alles Liebe 
Eure Frau Clau

 

Nähen

Wenn ich groß bin….

…. werde ich ein *piiiiiieeep* – das wird noch nicht verraten!

Voller Angst hab ich den Mädchen nun wieder die Frage aller Fragen gestellt: ,Wie möchtet ihr euch im Fasching verkleiden?‘ 😳

Und – juhu – ich bin ziemlich glimpflich davongekommen (bis jetzt). Mini hat sich was Vorhandenes ausgesucht, Maxi eben dieses noch geheime Vorschau Ding – was könnte das wohl werden? Seid gespannt! Es wird auf jeden Fall BUNT 😄

Ein bisschen Panik hab ich aber trotzdem noch. Ich seh ihn nämlich schon kommen – den Moment, in dem Mini Maxi im Wunschkostüm sieht. Und dann wird sie lautstark verkünden: DAS WILL ICH AUCH! 😱 Aber leider, die Wahl ist getroffen…

Und, was haben sich eure Kinder ausgesucht?

Alles Liebe

Eure Frau Clau

Nähen

Auflösung! Das bin ich!

Voller Stolz darf ich euch heute das Ergebnis des Kostümnähens 2016 präsentieren. Ich finde ja selber die Meerjungfrau schon sehr gelungen, aber dieses Kostüm ist wirklich auch sehr lieb geworden.

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich nächstes Jahr wieder so wahnsinnig bin, die Kinder ihr Kostüm ganz frei wählen zu lassen (so ganz ohne subtile Beeinflussung…. ;-). Letztendlich hab ich zwar alles geschafft, aber es war halbwegs eine Herausforderung!

Die „Mia and me“ KennerInnen tun sich etwas leichter, das Kostüm zu identifizieren 🙂

Ich hab einen wandelbaren Kostümschnitt aus der Burda genommen (eigentlich die Biene), aber einige Anpassungen vorgenommen um …… TROMMELWIRBEL ……. ONCHAO entstehen zu lassen!

Das war unsere Vorgabe:

simba-mia-and-me-einhorn-onchao-25-cm

Und hier ist das Ergebnis:

DSC04112-001DSC04122-001DSC04111-001DSC04124-001

Madame ist zufrieden – und das ist wohl das größte Kompliment 🙂

Ich wünsch euch ein wunderschönes Wochenende!

Alles Liebe

Frau Clau