Nähen

Antje passt immer

Hoffentlich! Denn diesmal hab ich wieder einmal fremdgenäht, noch dazu ohne konkreten Auftrag – das ist ja immer gefährlich…

Eine Antje wurde es, für eine ganz besonders liebe kleine Maus ❤️, in Größe 86/92.

Diesen Stoff hab ich schon lange daheim, ich konnte einfach nicht dran vorbeigehen. Er hat lange auf seine Bestimmung gewartet, und wurde jetzt gleich zweimal in eine Antje verwandelt.

Tragefotos gibts von diesem Miniröcklein nicht, aber hoffentlich vom größeren Modell, wenn es fertig ist!

Einen schönen Abend wünsche ich euch!

Eure Frau Clau

Advertisements
Nähen

Brautkleid in Miniatur

Eigentlich ist es schon gar nicht mehr wahr. Weil es aber so schön geworden ist, poste ich es doch noch.

Meine Große hatte heuer ihre Erstkommunion. Zuerst war ihr Wunsch, ein Kleid zu kaufen, nachdem ich ihr meinen Vorschlag in der Burda Style zeigte, wurde es ihr dann aber doch recht, eines von mir genäht zu bekommen 😉

Ich habe mich ganz strikt an die Anweisungen in der Burda gehalten, was das Material und die Vorgehensweise betrifft, nur von der Größe her habe ich es an mein Mädel angepasst. Ich habe in diesem Fall das Kleid in Größe 128 in der Breite, in Größe 140 von der Länge genäht. Das kam dann auch ganz gut hin. Und die angebrachte Blume war Wunsch von Madame. Und zum Glück hatten wir dieses Teil zufällig zu Hause.

Das Material. HILFE. Zum ersten Mal habe ich gecrashten Stoff verarbeitet. Habe vorher alles, was ich finden konnte, darüber gelesen, um ja keinen Kaptialfehler dabei zu begehen. In Summe ist es letztendlich toll geworden, ich bin mir aber nicht sicher, ob ich dieses Material noch einmal vernähen werde……

Für mich war es echt super, dieses Kleid für den aufregenden Anlass nähen „zu dürfen“. Die Trägerin war super stolz und hat sich sehr wohl in ihrem Wunschkleid gefühlt, was will Mama mehr 🙂

Und hier kommen auch schon die Bilder vom fertigen Werk, schon vor dem großen Tag abgeknipst:

DSC04660-001DSC04655-001

Es war viel Arbeit – hat sich aber definitiv ausgezahlt, finde ich!

Viel Liebes,

Eure Frau Clau

Nähen

Ein Lebenszeichen!

An alle, die sich hin und wieder auf meinen Blog verirren (Hallo Birgit!), schicke ich hiermit ein Lebenszeichen 🙂

Die Zeit verfliegt…. Mit Kindern, arbeiten und allem, was sonst noch so anfällt, schaffe ich es im Moment kaum zu nähen, und schon gar nicht, dann einen Blog Beitrag darüber zu schreiben 😦

Aber, ich bin positiv gestimmt. Die Zeiten werden sich auch wieder ändern, und ich werde auch wieder mehr Zeit hierfür finden. Deshalb bleibt mein Blog auch weiterhin bestehen. 

Hier ein kleiner Einblick, woran ich momentan arbeite. Es wird wollig, kann ich nur sagen!

Alles Liebe, eure Frau Clau!

Nähen

Ratz fatz Windeltasche

Ich selbst brauch das zwar nicht mehr, aber den Wunsch einer lieben Freundin nach einer Windeltasche für die Handtasche hab ich gerne erfüllt. Ein Projekt zum Stoffreste Verwerten, und einfach mal was Nettes Schnelles für Zwischendurch!

Das Netz ist voller Anleitungen für solche Taschen, am meisten angesprochen haben mich die Modelle auf http://cajalinka.blogspot.co.at/2015/05/freebook-windeltasche-leni-ab-heute.html?m=1. 

Die Windeltasche ist schon in Gebrauch und recht gut angekommen – was mich natürlich sehr freut 😄 Auf den Fotos fehlt noch der Druckknopf zum Verschließen. Den hab ich erst mit Befüllung angebracht, um zu sehen, wo er am besten angebracht wird.

Bis bald!

Eure Frau Clau

Nähen

Alles mit, alles drinnen oder einfach BGB

Wer noch nie von der BGB gehört hat, dem helf ich gerne weiter. Bei der BGB handelt es sich um die „Bionic Gear Bag“, um die ich schon lange rumschleiche…

Die BGB hat einige Tücken…. Die Anleitung ist auf Englisch, der Schnitt nicht recht günstig, die Anfertigung aufwändig. Aber – was muss das muss. Und ich wollte einfach unbedingt auch eine BGB haben.

Ich hab mir 6 Fat Quarters von Riley Blake gekauft und mich ans Werk gemacht. Ich habe da und dort gelesen, die Tasche wäre auch für Anfänger geeignet, das möchte ich etwas in Frage stellen. Ich hab nun doch schon Einiges genäht, aber diese Tasche war doch eine Herausforderung.

Der englischen Sprache sollte man mächtig sein, aber wenn man googelt findet man im Netz auch einige deutsche Hilfestellungen, das hab ich dankbar festgestellt 😜

Ich bin gut vorangekommen, aber ab den Seitenteilen wurde es etwas mühsam… Aber, ich habs geschafft und finde das Ergebnis wirklich ganz super 😄

Überzeugt euch selbst!

Alles Liebe

Eure Frau Clau


Nähen

……werde ich ein Schmetterling!

Ich weiß ich weiß, der Beitrag „Wenn ich groß bin,…..“ ist ja eigentlich schon gar nicht mehr wahr! Verrast die Zeit im Moment nur bei mir so, oder geht’s euch auch so?

Zu einer weiteren Verzögerung hat geführt, dass ich im Moment keine guten Fotos hinbekomme. Da muss ich mir überhaupt noch was überlegen. Deshalb gibt’s in diesem Beitrag jetzt leider auch nur Handyfotos vom Faschingsdienstag Morgen.

Trotzdem, die Auflösung bin ich euch schuldig! Meine Große wollte also heuer im Fasching als Schmetterling gehen, und das ist draus geworden 😄

Bei der kleinen Madame hatte ich heuer Glück – Onchao aus dem Vorjahr ging in eine zweite Runde (und passte zum Glück noch!).

Alles Liebe 
Eure Frau Clau

 

Nähen

(Schrägband + Kordel)/RV=Paspelband

Man nehme ein Schrägband, eine Kordel, einen Reißverschlussfuß und Garn in der passenden Farbe. Raus kommt, auf wunderbare Art und Weise, ein Paspelband. Orientiert habe ich mich dabei an der Anleitung von Hamburger Liebe (http://hamburgerliebe.blogspot.co.at/2013/10/paspel-tutorial.html?m=1).

Dieses Thema ist es mir tatsächlich wert, eine eigenen kleinen Beitrag darüber zu posten 🙂 Eigentlich wollte ich heute ein fertiges Paspelband kaufen… Weil es aber keines gab, und ich dringend eines benötige, habe ich es selbst gemacht. Und, was soll ich sagen? Es geht Ruckzuck, hat genau meine Wunschfarbe, und sieht super aus!

Alle, die sich bisher nicht drüber trauten, sei gesagt: es ist einfacher als Reißverschluss einnähen 🙂
Alles Liebe

Frau Clau