Rund ums Essen

Backe backe….

….. Faschingskrapfen!

Schon lange hatte ich vor, einmal Faschingskrapfen selbst zu backen. Also: Freundin um Rezept gefragt, alles eingekauft, losgelegt!

Gebacken habe ich die Krapfen nach dem Rezept aus dem Buch „Back mit Christina“, welches ich von einer Freundin wärmstens ans Herz gelegt bekam. Sie meint, ihre Rezepte sind gelingsicher. Das Krapfen Rezept ist einfach und verständlich, es dauert einfach nur etwas, weil der Teig mehrere Male rasten muss.

Das Um und Auf beim Krapfenbacken ist die Temperatur des Fetts. Ich dachte ja, ich bin besonders schlau, weil wir einen Kerntemperaturmesser für Fleischgerichte haben. Allerdings geht dieser nur bis 130 °C, und das Fett muss idealerweise 160 °C haben. Als das Fett zu rauchen begann, war mir klar, es ist zu heiß, weil Sonnenblumenöl einen Rauchwert von 200 °C hat. Also, wieder etwas runterkühlen. Zu kalt soll es aber auch wieder nicht werden, es soll nicht unter 150 °C abfallen. Hier wirklich 160° C zu erreichen, ist wohl eine Meisterleistung!

Wenn man dies jetzt mal außer Acht lässt, finde ich, sind uns unsere ersten Faschingskrapfen wirklich sehr gut gelungen. Die erste Partie haben wir gleich mal in den Kübel gekippt, weil das Fett tatsächlich zu heiß war 😬 Der zweite und dritte Schwung wurde wirklich ansehnlich und vor allem lecker, sehr sehr lecker!

Fakt ist: das bleiben nicht unsere letzten selbstgebackenen Faschingskrapfen, Fakt ist aber auch, nur mehr mit Temperaturmesser für die perfekte Öltemperatur!

Allen, die das auch probieren möchten, kann ich es nur empfehlen, sich drüber zu trauen! Lecker sind die Krapfen allemal!

Alles Liebe

Frau Clau

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s