Nähen

Ohne Ovi ist alles doof, oder: Ein TFDS

Tja, wo soll ich beginnen …
Es ist ja schon deprimierend, wenn man am Anfang eines geplanten Nähstückes steht, alles eingekauft hat, den Schnitt geklebt und vorbereitet hat, den Stoff zugeschnitten hat, und bereits bei den ersten Stichen irgendwie merkt, da will keine Verbindung entstehen zwischen mir und dem „Ding“, werde ich das Teil je anziehen…? 

Eigentlich muss ich noch weiter vorne beginnen. Ich habe mir online ein extrem tolles schwarzes Spitzenkleid bestellt. Leider war der Stoff extrem kratzig. Aber es hätte mir doch so gut gefallen. Ich schickte es zurück, hielt aber weiterhin Ausschau nach einem ähnlichen Teil. 

Irgendwann kam der Gedanke, das kann ich doch auch selber! Und prompt stieß ich auf das Spitzenkleid „Ella“ von PattyDoo. Und da war klar, ich mach mir so ein Kleid. Für Weihnachten. *freu*

Tja, wie es weiter ging habt ihr ja schon gelesen. 😭

Für mich stellte sich dann die Frage, weitermachen oder aufhören? Nur leider hatte ich mir in den Kopf gesetzt, dieses Teil unbedingt nähen zu wollen….. Also nähte ich weiter, auch in dem Wissen, es wird wohl ein Teil für den Schrank (TFDS) werden.

Aber warum bloß, das möchte ich doch noch analysieren. Naja, der Stoff war wohl nicht meine erste Wahl, aber auf die Schnelle gab es nix Anderes. Und ich wollte das ja unbedingt und unbedingt ganz schnell machen…. Also, so schlecht ist der Stoff nun auch wieder nicht. Der Schnitt an sich ist eigentlich auch gut. Mit dem Nähergebnis, meiner Arbeit und vor allem dem Umgang mit dem heiklen Spitzenstoff bin ich eigentlich auch zufrieden. Also wo ist der Haken? Der liegt irgendwo im nirgendwo, ich weiß es nicht.

Oder, vielleicht weiß ich es doch. Ich habe einfach das andere Kleid im Kopf, und da will mein Kleid hier einfach nicht ran kommen. Fakt ist, ich kann keine Beziehung zu dem Teil aufbauen 😂

So, und jetzt stelle ich mir die Frage aller Fragen: soll ich den Saum noch nähen? Das Teil gleich wegwerfen? Oder doch in den Schrank hängen? Vielleicht doch überlegen, es zu Weihnachten anzuziehen, denn das war ja der Plan… 😳

Ich denke, in der Zwischenzeit wird das Kleid zu den UFOs übersiedelt. Da kann es sich Freunde suchen, wenn es schon von mir nicht geliebt wird….

Was zu sagen bleibt ist aber auf jeden Fall: ich liebe meine Overlockmaschine! Ohne diesem Teil wäre ich bei diesem Projekt total aufgeschmissen gewesen. Selbst den feinen Spitzenstoff hat die Maschine toll transportiert und super genäht! Also, wer noch keine hat, ich kann euch so ein Teil nur wärmstens ans Herz legen!

Aber. Genug gejammert. Ich räume jetzt mal auf. Euch wünsche ich noch einen schönen Abend!

Alles Liebe, eure Frau Clau

Advertisements
Nähen

Das sind Bibi und Tina…

…auf Amadeus und Sabrina *sing*

Meine zwei Lieblingsmädchen samt bester Freundin sind nun in Bibi und Tina gewandet 😄 Letztes Jahr wars Elsa, dieses Jahr Bibi & Co. Nur eines haben sie alle gemeinsam – den Schnitt 😄 Denn auch Bibi, Tina, Alex, Amadeus und Sabrina gabs in Form des Little Sweat Skirt von Lin-Kim. Das ist schon ein Klasse Schnitt – und das auch noch for free!

Und hier kommen schon die Bilderchens!

Hex Hex!

Eure Frau Clau



Allgemein

Es glitzert in der stillen Zeit!

Die stille Zeit ist bei uns so ruhig und besinnlich *Ironie aus*, dass ich nicht mal zum Bloggen komme ….. 😞

Jetzt nehm ich mir aber die Zeit, denn unsre Eingangstür ziert ein neuer, wunderschöner Türkranz aus Christbaumkugeln! Die Anleitung hab ich irgendwo im www-Nirgendwo gefunden, und gleich ausprobiert. An sich keine große Sache, wenn die Kugeln in der Fassung halten würden (haben sie aber nicht, deshalb haben wir jede Einzelne mit Heißkleber in die Fassung geklebt – aber das ist eine andere Geschichte…..).

Das ist das Ergebnis, mit ein paar Bildern aus der Entstehung 😄.

Alles Liebe und eine WIRKLICH besinnliche Zeit wünscht euch

Frau Clau