Nähen

Hugh! Ich habe gesprochen.

Oder besser gesagt: Hugh! Ich habe genäht.

Das war eine ziemlich spontane Aktion. Naja, im Kopf hab ich die Pläne schon länger, aber wie so oft bei mir, musste das Ganze dann von JETZT AUF GLEICH passieren.

Ja, es ist also passiert, und ein tolles Tipi nach der Anleitung von Titatoni (www.titatoni.de) ziert nun unser Kinderzimmer. Es ist immer wieder überraschend, was in so ein kleines Zimmer alles reinpasst 😉

Eigentlich hatte ich vor, demnächst zum Schweden zu rauschen, um die vielen Meter Stoff, die Frau dafür benötigt, einzukaufen. Ein Blick in meinen Stoffe Fundus hat aber gezeigt: ist gar nicht notwendig! Alles vorhanden. Von Stoff, über Bänder, bis zu Schrägband. Also hab ich mich gleich ans Werk gemacht, und innerhalb kürzester Zeit das Tipi genäht. Dann noch in ein Gartencenter, um Bambusstangen zu kaufen, und fertig war unsere neue kleine Höhle. Also ja, fertig genäht. Aber DAS AUFSTELLEN BITTE, das hat mich SEHR VIELE NERVEN gekostet! Ich kann euch nur empfehlen: macht das nicht unbedingt alleine, es ist echt mühsamst, die Stangen sortiert zu bekommen.

Ach ja, und ich finde, der neue Quilt hat damit auch seine Bestimmung gefunden, vorerst zumindest 🙂

Heute Mittag werden ich den kleinen Indianerinnen ihre neue Rückzugsmöglichkeit präsentieren. Ich bin ja mal gespannt. Von „Juhu“ über „was ist das denn“ bis zu „gefällt mir nicht“ kann ich alles zu hören bekommen. Das hab ich in den Jahren als Mama schon oft gelernt: nur weil es mir gefällt, muss es den Kindern schon lange nicht gefallen…..

Ich wünsche euch eine schöne, und vor allem bald sonnigere, Woche!

Eure Frau Clau

 

Advertisements
Nähen

Be my, be my little baby….

…. *sing*

Ich weiß auch nicht warum, aber beim Anblick meines neues Kleides hab ich genau dieses Lied im Kopf 🙂

Ich hab zuerst laaaaange nach einem Schnitt für ein Sommerkleid gesucht, der mir gefällt, und dann laaaaange nach dem passenden Stoff. Oft hab ich ja nicht so ein Händchen für passende Stoff-Schnitt Kombinationen, aber in dem Fall bin ich sehr zufrieden.

Ich musste ja auch wieder über mich selber lachen (das kommt öfter mal vor…..). Ich habe meine Maße mit der Maßtabelle aus der Ottobre verglichen, und die genähte Größe erschien mir als sehr passend. Dass das Oberteil dann aber auch wirklich eng anliegend sitzt, hat mich fast erschreckt. Ich bin ja eher so eine, die lieber alles gern mag, was nicht so schnittig anliegt….. Tja nur ich hätte es ja eh vorher gelesen, in der Maßtabelle…. Naja, das ist eine andere Geschichte…. Ich würde sagen, das Kleid passt ganz genau. Und so soll es ja sein, eigentlich 😉

Schnitt ist also aus der Ottobre Woman, das Fable Print. Aufwändiger als gedacht, obwohl ich den Rockteil nicht gefüttert habe, nur das Oberteil. Ist so luftiger für den Sommer (und ich hasse diese flutschigen Futterstoffe….). Der Stoff ist ein BW-Stoff in Jeansoptik, so stand es beschrieben. Ich find ihn echt sehr schön.

Und so schauts aus, das Kleiderl!

Bis bald

eure Frau Clau

 

Nähen

Wenns heiß wird, deck ich mich trotzdem zu!

Weil ich sooooo eine schöne Decke habe, neuerdings 🙂

Angekündigt habe ich mein Quilt Projekt ja schon vor einiger Zeit, und ich hab jetzt eine Zeit lang so dahingenäht, aber immer wieder was Anderes dazwischengeschoben. Letztendlich hab ich in einem Wochenendnähkurs noch so einige Tipps und Tricks fürs Quilten kennen gelernt, und nun auch endlich geschafft, meinen ersten (für mich) aufwändigen Quilt fertig zu stellen! Juhuuuuu!

Ich habe ja von meinem lieben Mann eine Moda Jellyroll „canyon“ bekommen, schon im März. Dies war meine Ausgangssituation. Nach einiger Recherche im Netz, bin ich auf folgenden Blog gekommen, der mich inspiriert hat für meinen Quilt: http://allie-and-me-design.blogspot.co.at/2014/09/jelly-roll-magic.html.

Irgendwie ist das ja schon skurril – zusammennähen, zerschneiden, zusammennähen, zerschneiden, zusammennähen…… Aber was rauskommt, ist dann natürlich schon besonders nett.

Noch so ein paar technischen Daten: Top ist aus der Moda Jellyroll Canyon, gefüttert hab ich mit dem Freudenberg BW Vlies 277. Ich bin ja schon gespannt, wies nach der ersten Wäsche aussieht….. Genäht hab ich STUNDEN, nein TAGE….. Die fertige Decke hat ein Maß von 100cmx150cm, also eine perfekte Kinderdecke…..

….. und damit bin ich schon bei der schwierigsten Entscheidung dieses Projekt betreffend: bekommt die Kleine, oder die Große die Decke? Ich hab ja zum Glück noch eine zweite Jellyroll daheim, wieder von Moda, diesmal aus der Reihe „Tiki Tok“. Rein theoretisch könnt ich mit dem Verschenken der ersten Decke warten, bis die zweite Decke auch fertig ist….. Aber das dauert noch SOOO LANGE!! Naja, mal sehen was das noch wird 😉

So, bin fertig mit dem Gequatsche. Hier kommen die Bilder *sowahnsinnigstolzbin*

Alles Liebe

die Frau Clau