Nähen

(Kl)Osterhase: check

Ich hab mir neuerdings eine „to sew Liste“ gemacht, weil ich vor lauter Ideen gar keinen Überblick mehr hatte, was ich alles nähen möchte.

Neben dem schon ewig fix und fertig zugeschnittenen Dirndl für die kleine Maus (der die zugeschnittene Größe mittlerweile zu klein ist 😱 – aber das ist eine andere Geschichte), befand sich auf meiner Liste auch der (Kl)Osterhase von Rockerbuben http://www.rockerbuben.de/2016/02/26/kl-osterhase/, den ich „schnell noch“ nähen wollte, vor Ostern…. Wie oft hab ich den Fehler schon gemacht? Wie oft, hm? 😖😖😖 „Mal eben schnell“ geht IMMER in die Hose!! Zumindest bei mir…

Naja, in die Hose gegangen ists nicht wirklich, aber schnell gings eben nicht – ganz im Gegenteil. Es war eine Menge zu applizieren – ich HASSE applizieren, hab ich das schon mal erwähnt?

Ich wollte heute das Ding einfach nur fertig machen, denn ich wusste genau: hör ich damit auf, werd ich es nie fertig machen. Und das wär schade, schade für die Zuschnitte und die schon aufgewandte Zeit. Also hab ichs durchgezogen, ruckizucki, und deshalb auch mit Geradstich, und nicht mit Zickzack appliziert (es sei mir verziehen 😉). Und ich bin fertig geworden! Gottseidank…

Fest steht: mach ich NIE WIEDER! Den (Kl)osterhasen!! Aber jetzt haben wir ja einen, und die Kinder lieben ihn – zumindest!

Alles Liebe

Eure Frau Clau

  
 

Advertisements