Nähen

A Dirndl fürs Madl

Schon seit ewigen Zeiten will ich mir ein Dirndl kaufen. Nur habe ich nie eines gefunden, welches mich wirklich an mir überzeugt hat. An allen anderen gefallen mir die Kleider ja, nur an mir selbst nicht!

So entstand die Idee, mir selbst ein Dirndlkleid zu nähen, genau nach meinen Vorstellungen.

So ganz überzeugen tut es mich zwar auch nicht, aber das liegt an der Sache an sich. Mit meiner Arbeit bin ich schon zufrieden.

Den Schnitt habe ich online erworben, auf der Burdastyle Seite. Hinterher ist man ja immer schlauer: der Reißverschluss vorne gefällt mir sehr, das wollte ich auch so, aber diesen „Unterbrustausschnitt“ würde ich nicht mehr wählen.

Alles in allem, das Kleid erfüllt seinen Zweck 🙂 Und vor allem: ES IST ENDLICH FERTIG!!

Einen schönen Sonntagabend wünscht euch

Frau Clau 

         

Advertisements
Nähen

Eine Jacke mehr, viele Nerven und Nadeln weniger

Endlich geschafft, den Parka „Autumn Windbraker“ aus der Ottobre Design Kids 04/2013 für meine Große. Ich habe die Zeitschrift schon lange daheim liegen, aber plötzlich ist mich dieser Parka quasi angesprungen.

Nach einer erfolglosen Stofflieferung, die ich retournieren musste, weil der Stoff so muffelte, entschied ich mich in einem zweiten Anlauf für außen Steppstoff, und innen Sweat. Wie sich dann herausstellte, eine EXTREM schlechte Kombination. Der Steppstoff sehr rutschig, und vor allem der Sweat seehr längselastisch. Pfui!

Irgendwie gings aber doch, und ich habe mich Schritt für Schritt die Anleitung entlang genäht. Die Taschen, die ich zu Beginn als kompliziert empfand, sollten dann mein geringstes Problem werden. Viel mehr Probleme hatte ich, oder besser gesagt meine Nähmaschine, mit der großen Stoffdicke. Da kamen an den Brüchen teilweise schon viele Schichten zusammen. Zwei Nadeln mussten dran glauben. Aus diesem Grund musste ich auch die Windschutzleiste, die eigentlich über dem Reißverschluss noch geplant war, weglassen. Keine Schicht mehr hätte mein Maschinchen nähen können!

Apropos Reißverschluss. Wer bei dieser Jacke nach dem Einnähen des Reißverschlusses denkt, er hätte es geschafft, der irrt! Es kommen im Anschluss noch ein paar gefinkelte Stellen…..

Wie schon geschrieben, die Windschutzleiste fehlt. Außerdem hab ich bei den Taschen statt den Klettverschlüssen Kam Snaps genommen. Die Größe ist 116 in der Breite, und 122 in der Länge, und die Ärmel habe ich um 4 cm verlängert. So passts super!

Ja, und hier ist das gute Stück!

DSC03548

DSC03549

DSC03551

DSC03552

DSC03556

DSC03554

Einen schönen Abend wünsch ich Euch!

Frau Clau

Nähen

Ein T-Shirt für mich

Meistens nähe ich ja doch für die Kinder. Hin und wieder auch einmal ein Teil für mich. Nur bisher habe ich noch nicht wirklich den ultimativen Schnitt für mich gefunden…

Dieses Mal habe ich das Shirt „Faded Stripes“ aus der Ottobre 2/2015 versucht. Ich muss sagen, der Schnitt gefällt mir wirklich! Ist einfach zu nähen, und passt recht gut. Das könnte der erste Schnitt sein, den ich öfter als einmal für mich nähe.

Die Streifenversäuberung find ich immer nicht ganz so einfach, diesmal aber „o. k.“ gelungen. Den Saum mit der Zwillingsnadel muss ich definitiv noch üben, das war mein erster Versuch 🙂

Was sagt ihr dazu? 

 

Alles Liebe

Frauclau

Allgemein, Plotten

Schmetterlinge sollen es sein!

Kindergeburtstage sind ja immer was ganz Besonderes. Die Vorstellungen über Fest und auch Einladungskarten werden bei uns auch schon immer konkreter. Dieses Mal sollten es unbedingt Schmetterling sein…..

Diese Schmetterlinge habe ich im Silhouette Store gefunden, und daraus die Einladungskarten meiner Tochter geplottet. Wie alt das Fräulein wird, erkennt man anhand der Anzahl der Einladungskarten 🙂

Madame ist zufrieden – was gibt’s Schöneres? 😉 

Einen schönen Frühlingstag wünsche ich euch!

Frauclau 

Allgemein

Es osterhast

Gerade noch rechtzeitig für Ostern hab ich heute einen netten und recht einfachen Dekotipp für euch: Besteckosterhasen.

Ich hab das selbst mal wo gesehen, und es nun für uns so umgesetzt:

 

Der giftgrüne Hase ist aus etwas festerem Bastelfilz, die beiden mintfarbenen Hasen sind aus dünnem Wollfilz. Der Bastelfilz eignet sich fast besser.

Hier hab ich meine Papiervorlage, vielleicht kann das hilfreich sein:  

Also, wer sich noch dran setzt: gutes Gelingen und FROHE OSTERN!  

Alles Liebe

Claudia

Nachtrag: noch ein Pärchen ist entstanden, aus etwas dünnerem Bastelfilz, mit Mascherl gepimpt…

  

Wenn man ordentlich zusammenrückt, dann passen genau 4 Hasen auf einen Filzbogen:

  

Und zuguter Letzt: die Anleitung, wie man so gleichmäßige Maschen binden kann, hab ich hier gefunden: http://pinterest.com/pin/AzvVOgAQAKcH-u6FBpkAAAA/